AGB*
Bitte rechnen Sie 8 plus 2.
 

Skulpturen

Katalog Nr.: 400

Tvede, Niels (1903-1972).
Bronzeskulptur "Mutter mit Kind"; Braungold patiniert; Höhe ca. 31,5 cm; im Rundsockel Signatur "N.Tvede"; 2 kleine Oberflächenkratzer, am unteren Sockelrand Reste einer Filzbeklebung.

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 402

Madrassi, Luca (1848 - 1919).
Figurenplastik "Pêche", bronzierter Metallguss, mit braun-goldfarbiger Patina, montiert auf rundem grünlich marmoriertem Steinsockel; stehende Frauengestalt mit Fischerhut, gehüllt in ein Fischernetz. Seitlich im Sockel Signatur "L. Madrassi". An der Vorderseite des Sockels kleines appliziertes Schild mit Titel "Pêche" (die Fischerei). Höhe inklusive Marmorsockel 41 cm.

Limit: 140,00 €



Katalog Nr.: 404

Visitenkartenschale mit zwei Vogelplastiken, Jugendstil.
Dunkelgrün-schwarze runde Marmorschale mit figürlicher Bronzemontierung. Bogenförmiger Bronze-Ast mit zwei darauf verschraubt sitzenden Bronze-Raben mit Schnäbeln aus Elfenbein (1 x etwas gelockert). Drei Augen fehlen. Ein ursprünglicher dritter Vogel in der Mitte des Bogenhenkels fehlt. Schalendurchmesser 33 cm, Gesamthöhe 13,5 cm.

Limit: 120,00 €



Katalog Nr.: 405

Paar figürliche Historismus-Girandolen, Frankreich, Ende 19. Jh.
Bronze, braun-goldfarbig patiniert; auf Steinsockelpostamenten (polierter Schiefer und grün-schwarz marmorierte Frontapplikationen); figürliche Leuchterschäfte in Form stehender weiblicher Trägerfiguren in neoklassizistischer Stilisierung, jeweils mit Lorbeerkranz und Luren-Instrument in den Händen haltend; über den Figuren jeweils amphorenartige Vasenaufsätze mit jeweils 5-flammigen ornamental gestalteten Leuchterkronen; auf den Figurenrundsockeln jeweils geprägte Bezeichnungen "moureau ainé"; Steinsockelkanten altersbedingt mehrfach bestoßen; eine Vasenhenkel-Verbinung lose und etwas verzogen; Gesamthöhe ca. 62 cm.

Limit: 360,00 €



Katalog Nr.: 407

Omersa, Dimitri (1927-1985).
Fußbank in Form eines Nashorns; handgearbeitet aus Leder; Höhe ca. 37 cm, Länge ca. 74 cm; einige Gebrauchsspuren (u.a. eine Ohrnaht ein Stück und die obere Hälfte der runden Naht am Horn leicht geöffnet; Horn dadurch etwas wackelig); Augen wohl später ergänzt.

Limit: 580,00 €



Katalog Nr.: 408

Figürliche Jugendstillampe "Nymphe im Schilf", wohl Frankreich, um 1900.
Bronze/Metallguss, braun und leicht grünlich patiniert; rötlicher marmorartiger Steinsockel; szenenartige Komposition eines durch das Schilf schreitenden weiblichen Halbaktes mit in die Ferne beobachtend schauendem Gestus; die nymphenähnliche junge Dame wird von einer wehenden leichten Stoffdraperie sparsam umfangen; auf unregelmäßig plastischem Natursockel mit stilisierten Wasserwellen und schilfartigem Blattwerk die Figur zwischen Schilfstangen und 3 elektrifizierten Blütenstengeln; auf dem Sockel unleserlich und ungedeutet signiert "P. R(K?)ouvalgewek" (?); an einem Figurenbein stark korrosionsfleckig; 1 Schilfstab etwas gelockert; altes stoffumwickeltes Kabel; Maße 48 x 18 x 10,7 cm.
Funktion und Elektrifizierung ohne Gewähr.

Limit: 280,00 €