AGB*
Bitte rechnen Sie 7 plus 9.
 

Silber

Katalog Nr.: 282

Pfeffermühle, USA, 20. Jh.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 154 g; faßförmig mit umlaufendem Profilring, auf der Oberseite verschließbare Einfüllöffnung und Drehkurbel zum Mahlen; Höhe 9 cm; auf dem Standring Silberstempel mit Herstellermarke "Bi" (oder "Ri" ?) und geprägter Form-/Modell-Nr. "667".
Keine Funktionsgarantie.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 283

Teekanne im Louis-Seize-Stil, Kopenhagen (Dänemark), 1903.
Silber, Gesamtgewicht ca. 579 g; ovale Formgebung, Medaillon-, Girlanden- und Schleifendekor; ebonisierter Holzgriffeinsatz; ovaler aufgewölbter Deckel mit ebonisiertem Holzknauf (Knauf mit Riß), auf dem eingezogenen Kannen-Hals umlaufende Gittergalerie-Deckeleinfassung; leichte Gebrauchsspuren; Höhe 15 cm; unterseitige datierte dänische Silberstempelung mit Wardeinmeistermarke von Simon Groth (1863 - 1904).

Limit: 220,00 €



Katalog Nr.: 284

6 victorianische Moccalöffel, Frederick Elkington & Co, Birmingham, 1878 + 1879.
925/-Silber, teilvergoldet, Gesamtgewicht ca. 86 g; in den medaillonartig erweiterten Griffenden beidseitige detailliert gearbeitete Silber-Reliefs jeweils mit fliegendem Vogel zwischen Kirschblütenzweigen, erinnernd an Motive aus der japanischen Kunst der Meiji-Zeit; teils volutenförmig verzierte vergoldete Rahmungen; Laffeninnenseiten vergoldet; Länge 10,8 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstaben, Steuermarke "Königin Victoria" und Herstellermarke "FE" im Doppelkreis.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 285

Großer Vorlegelöffel, Carl Ludwig Müller, Altona, Mitte 19. Jh.
Silber, ca. 103 g; schlichtes konisch erweitertes Griffende, verso mit auslaufender Profilierung, dort auch Monogrammgravur "D.M."; leichte altersübliche Gebrauchsspuren; Länge 28,6 cm; Silber-Beschaumarke von Altona mit Jahresbuchstabe "O" und Meistermarke "C. Müller" für Carl Ludwig Müller, in Altona als Silberschmied nachweisbar zwischen 1842 und 1888.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 286

16 verschiedene Edelstein-Tierfiguren mit Silbermontierung, 20. Jh.
Verschiedene kugel-, stab- und ovoidförmig geschliffene farbige Edelsteine mit 925/-Silber-Montierungen, die in ihren naturalistischen plastischen Details die jeweilige Tiergestalt darstellen; u.a. diverse Vogelfiguren, davon 2 x auf filigranem Astsockel aus Silber, sowie Eule, Dackel, Schnecke, Fisch, Igel, Krebs und Ameisenbär. Höhe ca. 1,7 - 12,5 cm; Silberstempel, teils mit Zusatz "Manaus".

Limit: 240,00 €



Katalog Nr.: 287

4-tlg. Jugendstil-Schreibgarnitur, deutsch, um 1900.
800/-Silber, Gewicht (Tintenfaß + Federhalter) zusammen ca. 140 g; bestehend aus: Tintenfaß mit Ablage in passiger Dreiecksform und mit Original-Glaseinsatz (Maße 21,5 x 12,7 cm, Höhe 3,9 cm); 1 Löschwalze mit Knaufgriff (Maße 7 x 11 x 5,5 cm); 1 Federhalter (mit Schreibfedereinsatz, Gesamtlänge 19,9 cm) sowie 1 Falzbein aus Elfenbein (fleckig/Gebrauchsspuren) mit Silbergriff (Länge ca. 22 cm); klassizisierender Jugendstildekor in Form von teils verschlungenen Bandwerkreliefs mit Blattranken- und Beerenranken, alle Teile ligiert monogrammiert "MJH", Tintenfaß mit Scharnierdeckel; Gebrauchsspuren (u.a. teils kleine Druckstellen); teils mit Silberstempel und Krone + Halbmond sowie mit österreichischen Importstempeln der Zeit zwischen 1901 und 1921.

Limit: 140,00 €



Katalog Nr.: 288

Tintenfaß, London (England), 1909.
925/-Silber (gewichtet und mit kleinem Glaseinsatz), Gesamtgewicht ca. 269 g; geschweift-ansteigender und gewölbter Rundsockel in glockenähnlicher Form, runder Scharnierdeckel, darin Glaseinsatz; im Boden gewichtet; umlaufende schmale Blattrelief-Bordüren; minimale Gebrauchsspuren; Höhe 6 cm, Durchmesser 10,4 cm; Silberstempel mit Londoner Stadtmarke und Jahresbuchstabe; Herstellermarke verschlagen.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 289

Jugendstil-Brieföffner, Evald Nielsen, Kopenhagen/Dänemark, 1923.
830/-Silber, ca. 40 g; Klinge und Griff geradlinig und konkav geschweift gescheift konturiert ineinander übergehend und mit gehämmerter Oberfläche; am Griffende stilisiertes teils filigran durchbrochen gearbeitetes beidseitiges Floral- und Blattrelief; Länge 21,6 cm; Silberstempel mit Herstellermarke sowie geprägt graviertem Herstellungsjahr "Anno 1923".

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 290

Große Karaffenkanne, wohl Hanau, Anfang 20. Jh.
Silber und farbloses Kristall; birnförmiger Korpus mit langem Zylinderhals, rocaille-reliefierte Silberfassung mit Scharnierdeckel, Volutenhenkel mit Weinreben- und Blattreliefs sowie Gießtülle; auf dem Deckel figürlicher Knauf eines stilisierten Löwen mit Wappenschild; Kristallkorpus mit Ananas-, Stern- und Kerbnetz-Schliffdekor; innen an der Gießtüllenöffnung seitlich kleinerer Glas-Ausbruch; Höhe 31,5 cm; ohne Silberstempel, am Deckelansatz undeutliche beriebene Marke.

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 291

28-tlg. Speisebesteck-Konvolut "Augsburger Faden mit Muschel", verschied. Hersteller, London 1807 - 1863.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 2059 g; jeweils in klassischer "Augsburger Faden"-Dekorform, mit Muschelpalmettenreliefs, überwiegend mit heraldischen und Monogramm-Gravuren; bestehend aus: 12 Menügabeln (identische Kronen-Heraldik-Gravur, London 1807, William Eley & William Fearn, mit Steuermarken Georg III., Länge ca. 20,3 cm); 4 Eßlöffeln (3 x identisch graviert, London, 1860, The Portland Co/Francis Higgins III, 1 x mit runder Devisen-Heraldikgravur "ride through", London 1849, Elizabeth Eaton; Steuermarken Kgn. Victoria; Länge 22,5 cm), 12 Vorspeise-Löffeln (6 x identisch graviert mit heraldischer Helm-Zier, London 1851, unleserl. Herst.marke, Victoria-Steuermarke; 1 x monogr. "R", London 1832, wohl William Chandless, Steuermarke William IV.; 4 x verschlungen monogr., London 1851 u. 1863, George William Adams, Victoria-Steuermarken; 1 x ungraviert, London 1834, William Eaton, Steuermarke William IV.; Länge ca. 18 cm); Gebrauchsspuren; Silberstempel, Stadt-/Jahres-/Herstellermarken.

Limit: 480,00 €



Katalog Nr.: 292

12-tlg. Fischbesteck für 6 Personen, Purcell Brothers, Birmingham, 1931.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 533 g; jeweils 6 Fisch-Messer und Fisch-Gabeln, konisch erweiterte Griffe mit gerundeten Enden und Bogenprofil am Griffende, jeweils monogrammiert "i"; Gebrauchsspuren, Länge 16,5 und 20,5 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke "P. Bros".

Limit: 160,00 €



Katalog Nr.: 293

30-tlg. Löffel-Besteck-Konvolut, London u. Sheffield, verschied. Hersteller, 1901 - 1946.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 1477 g; jeweils massiv-solide Verarbeitung in klassich-zeitlosem Stil in Form konisch erweiterter und gerundet endender Griffe, am Ende gebogt, verso mit Profil in Spatenform-Manier; bestehend aus: 12 Vorspeise-Löffeln, davon jeweils 6x identisch in minimaler Breiten-Variation u. 6x graviert "i", Länge ca. 17,8 cm, Sheffield 1946 (Cooper Brothers & Sons Ltd.) u. 1909 (mit Gravur, Henry Williamson Ltd.); 6 großen Suppentassenlöffeln, graviert "i", Länge 19,8 cm, Sheffield 1930 (Viner's Ltd.); 6 Eßlöffeln, graviert "i", Länge 20,6 cm, London 1909 (William Hutton & Sons Ltd.) sowie 6 Teelöffeln, graviert "i", Länge 13,5 cm, London 1901 (Josiah Williams & Co. bzw. George Maudsley Jackson & David Landsborough Fullerton); leichte Gebrauchsspuren; jeweils mit Silberstempel, Stadtmarken und Jahresbuchstaben sowie Herstellermarken.

Limit: 380,00 €



Katalog Nr.: 294

Kleines Kännchen/Deckelgefäß, J.D. Schleissner & Söhne, Hanau; Anf. 20. Jh.
Farbloses Glas mit Silbermontierungen, 800/-Silber; Zylinderform mit eingezogenem Halsring und ausgestelltem Mündungsrand mit kleiner Gießtüllenerweiterung; seiltich angesetzter J-Henkel aus Glas; scharniert angesetzter Silber-Reliefdekel mit Puttenszene; untere filigrane Silber-Manschettenfassung (ca. 16 g) mit reliefierten Landschafts- und Figurenszenen in rocaillierter Rahmung (am oberen Ring gerissen); Glaswandung mit umlaufendem filigranen Mattschliffdekor in Form einer Staffagelandschaft mit Haus, Windmühle und Segelboot; Gebrauchsspuren; Höhe ca. 9,6 cm.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 295

6 Art-Déco-Kaffeelöffel, Robbe & Berking, Flensburg, um 1930.
800/-Silber, ca. 126 g; geeckt konturierte Griffe mit geometrisch-strenger Gliederung; Länge 13,3 cm; verso auf den Griffenden datierte Widmungsgravur "Vater u. Mutter 24.6.(19)34"; Silberstempel mit Krone und Halbmond und Pfeilmarke.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 296

6 Empire-Kaffeelöffel, wohl deutsch, 1. Hälfte 19. Jh.
12-lötiges Silber, ca. 87 g; spitz lanzettförmig zulaufende, seitlich konvex erweiterte Griffenden, vorderseitig jeweils reliefiert mit 2 fliegenden Putti an einer Blattgirlande mit Monogramm-Medaillon "PU"; Gebrauchsspuren, teils minimal verbogen; Länge 15 cm; an den Laffen Silberstempel "12" mit ungedeuteter Herstellermarke.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 297

Schatulle (Zigarren-Box), China (Exportsilber), um 1920/30.
Silber (gewichtet und mit Holzeinsatz), Gesamtgewicht ca. 790 g; Rechteckform mit Scharnierdeckel und abgeschrägten Ecken; umlaufend geschweift ansteigendes Sockelprofil, Deckelränder entsprechend geschweift abgeschrägt; im Boden Steinplattengewichtung; innen 2-gliedrige Holz-Auskleidung; auf dem Deckel verschiedene namensgravuren mit Jahreszahlen "1886 - 1936"; Gebrauchsspuren (u.a. leichte Dellen u. Kratzer); Maße 6 x 20 x 11cm; chinesische Schriftzeichen-Stempelung.

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 298

Empire-Heber, Johann Martin Schott, Frankfurt/Main, um 1820.
Silber (13-lötig) mit Beingriff, Gesamtgewicht ca. 52 g; spitz zulaufende Laffe, in der Mitte mit filigran-ornamentalem Gitterrelief in Form einer Blüten-, Früchte- und Blattranke mit Vögeln in passiger Voluten- bzw. Bandwerkrahmung mit Palmetten; am Griffansatz Fächerpalmette und Akanthusblatt-Reliefs; balusterförmig geschnitzter Beingriff; , eingerahmt von passigen Voluten; altersübliche Gebrauchsspuren; Länge 28,5 cm; Silberstempel und Frankfurter Stadt-Beschaumarke mit Meistermarke "Schott" für Johann Martin Schott (1785 - 1822).

Limit: 70,00 €



Katalog Nr.: 299

16-tlg. Fischbesteck für 8 Personen, Gebrüder Reiner, Krumbach (Bayern), 20. Jh.
800/-Silber, Gesamtgewicht ca. 789 g; bestehend aus 8 Fischmessern und 6 Fischgabeln; passig geschweift konturiert erweiterte Griffenden, umlaufende Randprofile; leichte Gebrauchsspuren; Länge 21,3 und 18,2 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Herstellermarke "GR".

Limit: 250,00 €



Katalog Nr.: 300

6 Spätbiedermeier-Kaffeelöffel (2. Rokoko), David Andreas Jacob Hoyckendorff, Mölln, 1830er Jahre.
Silber, Gesamtgewicht ca. 131 g; geschweift geigenförmig konturierte Griffenden mit umlaufendem Fadenprofil sowie beidseitigen filigranen Rocaille-Gravuren, umseitig auch auf den Laffen; an den Griffenden zusätzlich mit integrierten Medaillonkartuschen mit gestichelten Namens- und Jahreszahlen-Gravuren ("J.G. Teetz 1833 (+ 1835)"), altersübliche geringe Gebrauchsspuren; Länge 14,6 cm; Meisterstempel "ADH" im Rechteck für David Andreas Jacob Hoyckendorff (Höckendorff), nachweisbar zwischen 1830 und 1867.

Limit: 120,00 €



Katalog Nr.: 301

Tablett in Barockform, Wilkens, 20. Jh.
835/-Silber, ca. 788 g; rechteckig mit umlaufendem passig geschweiften und profilierten Rand sowie geschweifter Godronierung in barockisierender Form; minimale Gebrausspuren, Maße 25,5 x 36,7 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Firmenmarke; Form-/Modellnummer 7856 37/26.

Limit: 250,00 €



Katalog Nr.: 302

Zigaretten-Etui, Joseph Gloster Ltd, Birmingham, 1943.
925/-Silber, ca. 150 g; 8-eckig mit guillochierten Außenseiten und leicht gestuft abgesetzten Seitenbereichen; auf dem Deckel oben links poliertes kleines Rechteckfeld mit Namensgravur "Pat"; federscharnierter Verschluß; innen Restvergoldung (berieben), im Deckel datierte englische Widmungsgravur "From Uncle, Auntie Dick and Pam. March 30th 1944.". Gebrauchsspuren (u.a. Druckstellen); Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke von Joseph Gloster Ltd.

Limit: 70,00 €



Katalog Nr.: 303

Stopf-Ei, Deutschland, um 1890.
Silbergriff mit ebonisiertem Holz-Ei als Utensil für Näh-/Stopfarbeiten; Griff reliefiert, am Ende mit beidseitigem Putto-Motiv; Gebrauchsspuren; Länge ca. 13 cm. Ungemarkt.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 304

Löffel mit Glasflußsteinen, Georg Adolph Meyenberg, Meldorf/Dithmarschen, 1846.
Silber mit 3 roten Glasflußsteinen, Gesamtgewicht ca. 48 g; seitlich gerundet erweitertes, spitz zulaufendes Griffende, auf der teilvergoldeten Vorderseite Blütenmotive in Gravuroptik mit den integrierten Glassteinen; verso mit gestichelter datierter Widmungsgravur von 1846; altersübliche Gebrauchsspuren, Glassteine oberflächlich etwas berieben; Länge 23 cm; Meistermarke "Meyenberg" für Georg Adolph Meyenberg (1797 - 1851).

Limit: 90,00 €



Katalog Nr.: 305

5-flammige Leuchtergirandole "Dresdener Barock", Wilhelm Binder, Schwäbisch-Gmünd, 1. Hälfte 20. Jh.
835/-Silber, gewichtet mit versilberter Bodenplatte; Gesamtgewicht ca. 1044 g;
über geschweift godroniert aufgewölbtem Sockel auf vier Volutenfüßen das vierarmige, geschweifte Leuchtergestell mit erhöhtem, godronierten Baluster-Mittelschaft und fünfter Leuchtertülle; Tüllen ohne Tropfschalen-Einsätze;
Höhe 26 cm;
Silberstempel mit Krone und Halbmond und Firmenstempel sowie Ziffernprägung "575".

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 306

3 Jahreslöffel 1986/ 1989/ 1990, Robbe & Berking, Flensburg.
925/-Silber vergoldet und mit polychromem Emailledekor, Gesamtgewicht ca. 199 g;
3 Zierlöffel mit runden Laffen und an den Griffenden jeweils verschiedenen Dekoren mit farbiger Emaillierung; auf den Rückseiten geprägte Jahreszahlen der jeweiligen Edition;
Länge ca. 17,5 cm;
Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Herstellersignet "R&B".

Limit: 0,00 €