AGB*
Bitte rechnen Sie 7 plus 8.
 

Porzellan

Katalog Nr.: 230

Figurengruppe eines Entenpaares, Entwurf Max Hermann Fritz, Rosenthal (Zweigwerk Bahnhof Selb), 1940er Jahre.
Weißporzellan mit naturalistischer polychromer Unterglasur-Bemalung; auf Ovalsockel mit reliefierter Gras- und Blattstaffage das stehende Entenpaar mit zur Seite gewandten Köpfen; nach einem Entwuf von M.H. Fritz (1873 - 1948); 1 Ente an den Schwanzfedernspitzen bestoßen; Höhe 7,3 cm; unter Glasur grüne Manufakturmarke mit Rocaille-Reliefrahmen, blindgeprägtem Künstlernamen "M H Fritz" und Form-Nr. 575.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 240

6-tlg. Figuren-Kapelle "Krachmacher", (Unikate); Entwurf Peter Strang (* 1936), Meissen, 1990er Jahre/Anf. 21. Jh..
Weißporzellan, polychrome, überwiegend in Eisenrot variierte Bemalung mit Goldstaffage. Aus 6 verschiedenen individuellen Figuren bestehende Musikkapelle, jede der Figuren jeweils auf Rechtecksockel; Figuren jeweils als clownhafte Fabelwesen mit vogelartigen Schnabelnasen und Spitzfüßen gestaltet, jeweils mit verschiedenen Instrumenten bestückt und hohen Mützen auf den Köpfen; in für den Peter Strang eigenem typisch modern-abstrahierten Figurenstil mit kleingliedrigen Detail-Applikationen gearbeitet; 2 Figuren mit kleinen Bestoßungen; variierende Höhe: ca. 13,5 - 15 cm; Figuren jeweils mit geritzter Modellnr./geprägter Bosiierer-Nr. u. eisenrotem Malersignet: 83240/200FF/16, 83241/207AH/2366, 83242/200AF/17, 83243/200AF/18, 83244/200FF/16, 83245/201AH/2586; unter Glasur blaue Schwertermarken, jeweils verso mit runder Monogramm-Applikation des Künstlers "PS".

Limit: 1.800,00 €



Katalog Nr.: 241

Figürliche Art-Déco-Ziervase "Harlekin mit Fächer und Hund", Hertwig & Co., Katzhütte, 1920er Jahre.
Weißporzellan, teils mit polychromer Bemalung und Goldstaffage; auf Ovalsockel gruppierte, reizvoll narrative Figurengruppe eines Jungen als Harlekin mit verschränkten Armen, in einer Hand einen zusammengefalteten Fächer haltend, begleitet von einem männchenmachenden Pudel-Hund, der in seiner Schnauze einen Liebesbrief präsentiert; beide Figuren sind vor einem großen Henkelkorb postiert, der als Vasenkorpus dient; rechtes Vorderbein des Pudels bestoßen; kleinere Oberflächen-Bestoßungen an der Schuhspitze sowie an den Rändern der Kniehose; Golddekor minimal berieben; Höhe 18,5 cm. Blaue Manufakturmarke auf der Glasur.

Limit: 120,00 €



Katalog Nr.: 246

Empiretasse + Ziertasse im Alt-Wiener Stil, u.a. Thüringen, 1. Hälfte 19. Jh./Anf. 20. Jh.
Weißporzellan mit verschiedenen Dekoren und Goldstaffage; 1) Empiretasse auf 3 Tatzenfüßen mit Perlrand und Volutenhenkel, auf der Wandung Kinder-Genre-Motiv in sepia/schwarzfarbiger Umdrucktechnik, breite Goldränder (auf der Unterschale etwas berieben); Gesamthöhe ca. 11,5 cm (ungemarkt); 2) Ziertasse in gerader breiter Zylinderform mit geecktem J-Henkel, teils kobaltblaugrundig und golddekoriert, auf der Tassenwandung Medaillon mit farbigem Dekordruck nach einer mythhologischen Gemälde-Szene; im Alt-Wiener Stil; vermutlich Thüringische Produktion der Firma Schlegelmilch in Langewiesen oder Suhl (Thüringen); leicht berieben (vor allem Henkel); unter Glasur blaue Bindenschild-Marken in Wiener Manier, auf der Tasse mit eisenroten Dekor-Kürzeln.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 247

Design-Vase "century", Entwurf Tapio Wirkkala u. Dorothy Hafner, Rosenthal, 1980er Jahre.
Weißporzellan mit polychrom-abstraktem Dekor; Zylinderform mit geschweift weit auskragendem Mündungsrand; Höhe 16,3 cm; grüne Manufakturmarke mit Form- und Künstler-Bezeichnung in Grau.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 255

Große Schale "Lightscape" nach Entwurf von Ruth Gurvich (*1961), Nymphenburg, 21. Jh.
Weißporzellan mit aquarellhafter Unterglasurmalerei in grün-türkisfarbiger Varietät;
6-eckige gebaucht-facettierte Form aus der Modell-/ Design-Serie "Lightscape", die von der in Argentinien 1961 geborenen und in Paris tätigen Künstlerin Ruth Gurvich exclusiv für Nymphenburg entworfen wurde; das von gebogten, geknickten und gefalteten Papiermodellen inspirierte Design ist in einzeln handgefertigte Porzellan-Objekte übersetzt und spielt in Kombination mit der stilisierten aquarellartigen Landschaftsmalerei aus Wellen, Bergen und Wolken mit Transparenz, Licht und plastisch-fragilen Formen und Strukturen.
Höhe 13 cm, Durchmesser 28 cm;
grüne Manufakturmarke mit Signatur "r. gurvich" und Maler-Ziffern "36 122" in Blau; zusätzlich mit blindgeprägter Rautenschild-Marke und geritzten Beizeichen "5T 6". Der Manufaktur-Neupreis dieser Schale liegt bei ca. 1700 €.

Limit: 680,00 €



Katalog Nr.: 265

Innengold-Moccatasse mit Unterschale "Neuzierat", KPM-Berlin, Anfang 20. Jh.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei und reicher Goldstaffage, Form "Neuzierat"; Tasse mit Innenvergoldung; matt vergoldete Rocaille- und Rankenreliefs sowie glanzvergoldete Randfonds; in den Zwickeln polychrome Blumen-Bouquets; leichte Gebrauchsspuren (minimal berieben); Gesamthöhe 6,5 cm; unter Glasur blaue Szeptermarken mit roter Reichsapfel-Malermarke sowie blindgeprägten Beizeichen und Malersignets.

Limit: 280,00 €



Katalog Nr.: 267

7-tlg. Porzellan-Schreibtischgarnitur im Sèvres-Stil, Frankreich, um 1900.
Weißporzellan mit polychromer Floralmalerei, kobaltblauen Bordüren, Reliefgold-Dekor und Goldrändern; bestehend aus: 1 Tintenfass in Quaderform mit festem geeckten Untersatz, Zylindereinsatz und kleinem Runddeckel mit goldstaffiertem Pinienknauf (minimaler punktueller Kantenchip, Maße 13,5 x 13,5 cm, Höhe 5,5 cm); Paar einflammigen Leuchtern (1 Kerzentülle repariert, Höhe 13,4 cm), 1 Löschwalze (Maße 11 x 6 cm, Höhe 7 cm), 1 länglichen geeckten Stift-Ablage (Maße 21,5 x 6,2 cm), 1 länglich-rechteckigen Feder-Deckeldose mit Metallrandmontierung und Rocaillereliefs sowie rückwärtigen Füßen und passiger Zargenkontur (1 rückwärtiges Bein geklebt, 9,2 x 5 cm, Höhe 3,5 cm), 1 quadratischen Schälchen (Maße 7,3 x 7,3 cm); Goldränder punktuell etwas berieben; blaue gespiegelte Doppel-L-Marke mit Buchstabe "S" in Art der Sèvres-Marken.

Limit: 120,00 €