AGB*
Bitte addieren Sie 1 und 7.
 

Silber

Katalog Nr.: 222

11 Jugendstil-Moccalöffel, Iwan Petrowitsch Chlebnikow, Moskau, um 1910.
Silber (84 Zolotnik), Gesamtgewicht ca. 212 g; konisch erweiterte Griffe mit gebogtem Abschluß, beidseitig geometrisch stilisierter Jugendstil-Reliefdekor mit Blattwerkverzierungen, vorderseitig jeweils gravierte Monogrammierung "SE"; guter Zustand/minimale Gebrauchsspuren; Länge 11,7 cm; auf den Laffen verso seitlich jeweils Silberstempel der Moskauer Beschau-Administration (1908-17) sowie Herstellermarke der seit 1871 in Moskau firmierenden Silbermanufaktur Chlebnikow.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 223

12-tlg. Fischbesteck für 6 Pers., Wilkens, Bremen, 2. Hälfte 20. Jh.
800/-Silber, Gesamtgewicht ca. 502 g; Griffe in schmaler Vierkantform, seitlich zum Ende hin leicht konvex erweitert; bestehend aus 6 Fischmessern (davon 3 x graviert "K") und 6 Fischgabeln (davon 3 x graviert "K"); leichte Gebrauchsspuren, Länge20,5 und 17,9 cm. Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Herstellermarke.

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 224

12-tlg. Fischbesteck für 6 Personen, Purcell Brothers, Birmingham, 1931.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 533 g; jeweils 6 Fisch-Messer und Fisch-Gabeln, konisch erweiterte Griffe mit gerundeten Enden und Bogenprofil am Griffende, jeweils monogrammiert "i"; Gebrauchsspuren, Länge 16,5 und 20,5 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke "P. Bros".

Limit: 250,00 €



Katalog Nr.: 225

2 figürliche Gewürzschälchen in Enten-Form, Jezler, Schaffhausen/Schweiz, 20. Jh.
800/-Silber mit farblosen Glaseinsätzen, Gesamtgewicht ca. 53 g (ohne Glaseinsätze gewogen); in Form schwimmender Enten etwas stilisiert gestaltete Silberschalenfassungen mit eingepassten Glaseinsätzen, dabei: 2 Perlmutt-Gewürzlöffelchen; Silber an den Rändern und innen teils stark korrodiert, Glaseinsätze an den hinteren Spitzen mit kleinen Chips; Höhe 4,2 cm, Länge 7,5 cm; unterseitiger Silberstempel mit Herstellermarke.

Limit: 20,00 €



Katalog Nr.: 226

26-tlg. Jugendstil-Fischbesteck f. 13 Pers., Modell-Nr. 3051, Entw. Carl Zeller, Bruckmann & Söhne, Heilbronn, Anf. 20. Jh.
800/-Silber, Griffe alle gefüllt, Laffen vermutlich versilbert; in geeckten Fächerformen stilisierter Blatt- und Blütendekor, Griffenden monogrammiert "SR"; nach einem 1902 von Carl Zeller angefertigten Entwurf; bestehend aus: 13 Fischgabeln (Länge 18,3 cm) und 13 Fischmessern (Länge 20,5 cm), Gebrauchsspuren; auf den Griffen Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Herstellermarke.

Limit: 240,00 €



Katalog Nr.: 227

28-tlg. Speisebesteck-Konvolut "Augsburger Faden mit Muschel", verschied. Hersteller, London 1807 - 1863.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 2059 g; jeweils in klassischer "Augsburger Faden"-Dekorform, mit Muschelpalmettenreliefs, überwiegend mit heraldischen und Monogramm-Gravuren; bestehend aus: 12 Menügabeln (identische Kronen-Heraldik-Gravur, London 1807, William Eley & William Fearn, mit Steuermarken Georg III., Länge ca. 20,3 cm); 4 Eßlöffeln (3 x identisch graviert, London, 1860, The Portland Co/Francis Higgins III, 1 x mit runder Devisen-Heraldikgravur "ride through", London 1849, Elizabeth Eaton; Steuermarken Kgn. Victoria; Länge 22,5 cm), 12 Vorspeise-Löffeln (6 x identisch graviert mit heraldischer Helm-Zier, London 1851, unleserl. Herst.marke, Victoria-Steuermarke; 1 x monogr. "R", London 1832, wohl William Chandless, Steuermarke William IV.; 4 x verschlungen monogr., London 1851 u. 1863, George William Adams, Victoria-Steuermarken; 1 x ungraviert, London 1834, William Eaton, Steuermarke William IV.; Länge ca. 18 cm); Gebrauchsspuren; Silberstempel, Stadt-/Jahres-/Herstellermarken.

Limit: 750,00 €



Katalog Nr.: 228

3 verschiedene Reitgerten mit Silbergriffen, Gottlieb Kurz, Schwäbisch-Gmünd, 1. Hälfte 20. Jh.
835/-Silber und Leder; in verschiedenfarbig bearbeitetem Leder (Schwarz, Braun und Ocker-Beige) umwundene Reitstöcke (vermutlich Bambusstock, elastisch) mit Schlaufengriffen und Schlaufen-Enden; geeckt gebogte Knaufgriffe mit Silbermontierung; Gebrauchsspuren; Länge 76n - 79 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie Herstellermarke der 1895 in Schwäbisch Gmünd gegründeten Silbermanufaktur Gottlieb Kurz.

Limit: 380,00 €



Katalog Nr.: 229

30-tlg. Löffel-Besteck-Konvolut, London u. Sheffield, verschied. Hersteller, 1901 - 1946.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 1477 g; jeweils massiv-solide Verarbeitung in klassich-zeitlosem Stil in Form konisch erweiterter und gerundet endender Griffe, am Ende gebogt, verso mit Profil in Spatenform-Manier; bestehend aus: 12 Vorspeise-Löffeln, davon jeweils 6x identisch in minimaler Breiten-Variation u. 6x graviert "i", Länge ca. 17,8 cm, Sheffield 1946 (Cooper Brothers & Sons Ltd.) u. 1909 (mit Gravur, Henry Williamson Ltd.); 6 großen Suppentassenlöffeln, graviert "i", Länge 19,8 cm, Sheffield 1930 (Viner's Ltd.); 6 Eßlöffeln, graviert "i", Länge 20,6 cm, London 1909 (William Hutton & Sons Ltd.) sowie 6 Teelöffeln, graviert "i", Länge 13,5 cm, London 1901 (Josiah Williams & Co. bzw. George Maudsley Jackson & David Landsborough Fullerton); leichte Gebrauchsspuren; jeweils mit Silberstempel, Stadtmarken und Jahresbuchstaben sowie Herstellermarken.

Limit: 560,00 €



Katalog Nr.: 230

3-flammiger Leuchter, 20. Jh.
900/-Silber, ca. 523 g; in barocker Formgebung mit godroniert gewölbtem Sockel, Balusterschaft und 2 seitlich angesetzten volutenförmigen Leuchterarmen; godronierte Tüllen, im Sockel leicht gehämmerte Oberflächenstruktur; Gebrauchsspuren, Höhe 22,5 cm; unterseitig am Rand Silberstempel mit nicht identifizierter Herstellermarke "SK".

Limit: 160,00 €



Katalog Nr.: 231

3-tlg. Kaffee-Set, F. Heimbürger u. Grann & Laglye, Kopenhagen, Dänemark, 1. Hälfte 20. Jh.
Silber, Gesamtgewicht ca. 1102 g; geschweift-godronierte barocke Korpusform, jeweils auf 4 Füßen; bestehend aus: 1 Kaffeekanne mit Scharnierdeckel und plastischem Blütenknauf sowie s-förmigem Henkel mit Wärme-Isolierringen (Höhe 24 cm, Kopenhagener Silberstempel mit Jahreszahl (19)46 und Wardein-Marke von Johannes Siggard (1932-60) sowie Hersteller-Marke von Fritz S. Heimbürger (1925-48)), 1 Zuckerschale und 1 Milchgießer (Höhe 9,5 und 12 cm, Kopenhagener Silberstempel mit beriebenen Jahreszahlen (u.a. 1928) u. Wardein-Marken von Christian F. Heise (1904-32) sowie Herstellermarke von Grann & Laglye). Kaffeekanne und Zucker-/Sahne-Garnitur jeweils mit leicht variierenden Blatt- und Blüten-Reliefs an den Fußansätzen. Gebrauchsspuren und minimal korrosionsfleckig.

Limit: 280,00 €



Katalog Nr.: 232

3-tlg. Zucker-/Sahne-Set, Bremer Werkstätten für kunsthandwerkliche Silberarbeiten, 2. Hälfte 20. Jh.
835/-Silber, Gesamtgewicht ca. 274 g; bestehend aus jeweils gedrückt kugelförmigem Sahnegießer und Zuckerschalentopf auf konisch rundem Standring sowie 1 Ovaltablett (Maße 19,5 x 13,6 cm); Wandungen mit Hammerschlagdekor; starke Gebrauchsspuren (Tablett stark berieben und punktuell korrodiert, Zuckerschale innen mit Korrosionsfleck, Gießer mit Druckstelle); Höhe 4,8 und 6,5 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke "BWKS" und jeweils geprägten Modell-Nummern 5136c, 5136d (Gießer u. Zuckerschale) und 5134i (Tablett).

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 233

52-tlg. Jugendstil-Speisebesteck, Modell-Nr. 3051, Entw. Carl Zeller, Bruckmann & Söhne, Heilbronn, Anf. 20. Jh.
800/-Silber, Gesamtgewicht ca. 1461 g (ohne Messer gewogen); in geeckten Fächerformen stilisierter Blatt- und Blütendekor, Griffenden überwiegend monogrammiert "SR"; nach einem 1902 von Carl Zeller angefertigten Entwurf; bestehend aus: 11 Vorspeisegabeln (Länge 18 cm), 11 Vorspeisemessern (1 Klinge ergänzt mit bestoßenem Griff, 1 Klinge stark abgenutzt, Länge 21 cm), 7 Menümessern (Länge 25,8 cm), 7 Menügabeln (Länge 21 cm), 10 Eislöffeln mit restvergoldeten Laffen (Länge 14 cm) und 6 Teelöffeln (Länge 14,6 cm); Gebrauchsspuren; Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke und überwiegend mit Juweliersstempel "Posen".

Limit: 580,00 €



Katalog Nr.: 234

6 Austerngabeln, Frankreich, 2. Hälfte 19. Jh.
950/-Silber, Griffe gefüllt, Gesamtgewicht ca. 147 g; fein streifig strukturierte Kolbengriffe mit Punktmuster, am Griffende vorderseitig jeweils Medaillon-Relief mit floral-ornamentalem Beiwerk, monogrammiert "SO"; Gebrauchsspuren, 1 Griff mit kleinen Druckstellen, Länge 14,3 cm; in den Laffen jeweils Minervakopf-Silberstempel mit Feingehaltsziffer "1", Meistermarke "JG" im Rautenschild, mittig kleines Pflanzenmotiv.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 235

6 Dessertgabeln und 6 Dessertmesser, 2. Hälfte 19. Jh.
Silber und Stahl. Gefüllt (sog. "Kittsilber"-Griffe). Griffe in naturalistischer, reliefierter Astform mit aufgelegten Blättern. Mit zugehörigem Kasten. Ungemarkt. Stahlansätze teils fleckig; ein Messer und eine Gabel leicht defekt.

Limit: 0,00 €



Katalog Nr.: 236

7 Jugendstil-Hummergabeln, Modell-Nr. 3051, Entw. Carl Zeller, Bruckmann & Söhne, Heilbronn, Anf. 20. Jh.
800/-Silber, Gesamtgewicht ca. 256 g; in der Mitte teils durchbrochen gearbeitetes Hummer-Relief und geeckt-fächerförmig stilisierter Blatt- und Blütendekor, Griffenden monogrammiert "SR"; nach einem 1902 von Carl Zeller angefertigten Entwurf; Gebrauchsspuren (Zinken und 2 Gabelstäbe vorne teils etwas verbogen); Länge ca. 19,8 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke und Juweliersstempel "Posen".

Limit: 90,00 €



Katalog Nr.: 237

8-tlg. Muschel-/Gewürz-Schalen-Konvolut, Horace Woodward & Co Ltd/London 1893 u. Rino Griggio/Padua (Italien), 2. H. 20. Jh.
925/- und 800/-Silber, Gesamtgewicht ca. 152 g; 1 größere Schale auf 3 Kugelfüßen mit muschel- oder blattartig reliefiertem Rand, Maße ca. 12 x 11 cm, Silberstempel mit Londoner Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke; 7 kleine identische Gewürzschälchen in Muschelform auf je 3 Kugelfüßchen, Maße 5,2 x 4,5 cm, italienischer Silberstempel mit Stadtbuchstaben "PD" für Padua und Hersteller-Ziffer "29" für Rino Griggio.

Limit: 70,00 €



Katalog Nr.: 238

9 große Suppentassenlöffel "Kings pattern", Elkington & Co., Birmingham, 1962.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 672 g; Griffe mit beidseitigem "Königsmuster"-Reliefdekor (sog. "kings pattern") nach barocker Vorlage; leichte Gebrauchsspuren, Länge 18 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke "E&Co.".

Limit: 250,00 €



Katalog Nr.: 239

Art-Déco-Girandole, Otto Wolter, Schwäbisch-Gmünd, um 1920.
925/-Silber und Elfenbein, Gesamtgewicht ca. 1028 g (im Sockel gewichtet durch unterseitig verschraubte Metallplatte); in extravagant expressiv stilisierter Formgebung des Art-Déco gestalteter 5-flammiger Leuchter auf rundem Sockel mit leicht konkav eingezogenem Elfenbeinrundschaft; auf dem Schaft Silbermontierung mit 5 angesetzten Leuchterarmen in länglich gestreckt-geradliniger S-Form, aus deren blattreliefierten Enden knospenartig die 5 Kerzentüllen in gedrückter Topfform aufsteigen; am Sockelrand umlaufendes Lorbeerblatt-Relief, auf dem Schaft abschließende Knaufbekrönung mit entsprechendem Blattrosetten-Relief; Elfenbeinschaft mit 2 vertikalen Spannungsrissen; Höhe 33 cm; auf dem Sockel Silberstempel mit Krone und Halbmond und Herstellermarke der 1875 gegründeten Silbermanufaktur Wolter in Schwäbisch-Gmünd.

Limit: 300,00 €



Katalog Nr.: 240

Art-Déco-Schale, Wilhelm Binder, Schwäbisch-Gmünd, um 1930.
835/-Silber, ca. 287 g; Rundschale mit godronierter Wandung und gewelltem Rand; in der Wandung filigran-ornamental gearbeitete Einsätze in expressiv stilisierten Blüten- und Blattformen des Art-Déco; im Spiegel graviertes Datum "16.7.1932"; Gebrauchsspuren, im Boden und an einem Wandungsgitter etwas gedellt; Durchmesser 26 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke und gravierter Modell-Nummer 73885.

Limit: 90,00 €



Katalog Nr.: 241

Art-Déco-Stangenvasen-Paar, Henry Matthews, Birmingham, 1918.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 175 g; auf Rundsockeln konische facettiert geeckte schlanke Kelchform mit geschweifter Mündung und Profilrändern, unten und im oberen Bereich jeweils umlaufend gliederndes Profilrelief; starke Gebrauchsspuren (Dellen); Höhe 18,3 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke "H" "M" für die 1893 registrierte Silbermanufaktur Henry Matthews in Birmingham (existierte bis 1930).

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 242

Becher mit Hammerschlagdekor, Bruckmann & Söhne, Heilbronn, 20. Jh.
925/-Silber, ca. 131 g; 3-fach profilierter Sockelring, darüber der zylindrische gehämmerte Korpus, zur Mündung hin sich leicht geschweift weitend; Höhe 12 cm; im Boden geprägter Silberstempel mit Krone und Halbmond und Herstellermarke.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 243

Becher mit Putti-Dekor im Rokokostil, deutsch (wohl Hanau), 20. Jh.
900/-Silber, ca. 147 g; konische Form, umlaufendes Relief einer Staffagelandschaft mit Gruppen spielender Putti im Stil des Rokoko; teils Reste von Vergoldung; punktueller Korrosionsfleck; am Rand minimal gedellt, Höhe 8,2 cm; im Boden Silberstempel mit Krone und Halbmond.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 244

Emaille-Cloisonné-Moccatasse mit Unterschale, Rußland (Sowjetunion), 1960/70er Jahre.
916/-Silber, vergoldet und teils emailliert in Schwarz/Weiß, Gesamtgewicht ca. 123 g; konisch geschweifte Tassenform mit stilisiertem J-Henkel; Außenwandung mit vertikalem schwarz-weißen Emaille-Cloisonné-Streifendekor und darin integriertem Navettemuster in geometrischer Struktur; entsprechende Randbordüre auf der zugehörigen Unterschale; vergoldete Oberflächen überwiegend satiniert (Mündungsrand und Henkel jeweils poliert); an der Unterkante der Unterschale kleine Einkerbung (durch früher vorgenommene Materialprobe verursacht); Höhe 5,2 cm; sowjetischer Silberstempel (nach 1958) mit Beizeichen (vermutlich für Moskau) und Zusatzmarke.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 245

Fischheber, Wilhelm Theodor Chr. Giese/Wilhelm Mathies Brandt, Hamburg, 2. Hälfte 19. Jh.
Silber, Gewicht ca. 138 g. Augsburger Faden. Auf der Laffe in Rocaillekartusche Landschaftsdekor mit Burgruine sowie teils durchbrochener Ornament- und Floraldekor in gravierter Optik. Länge 31 cm. Hamburger Silberstempel mit 2-fach übereinander gestempelten Meistermarken, obere Marke "W: Giese" für Wilh. Theodor Christian Giese (nachweisbar zwischen 1855 u. 64), darunter "M.W. Brandt" für Wilhelm Mathies Brandt, nachweisbar zwischen 1854 u. 1904).

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 246

Fischvorlege-Besteck + Fischheber, Viner's Ltd, Sheffield 1936 u. wohl deutsch, 2. Hälfte 19. Jh.
925/- und 800/-Silber mit Beingriffen bzw. gefülltem Griff; Gesamtgewicht ca. 312 g. 2-teiliges Vorlegebesteck mit konischen geeckten Bein-Griffen in Art-Déco-Manier; silberne Laffen bzw. Ansätze jeweils mit dezenten Linien-Prägungen, Gebrauchsspuren, Gabel-Griff mit Spannungsriß, Länge 20,5 u. 27,5 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke "E.V" (Emile Viner); Einzel-Fischheber mit dünn gearbeiteter, leicht gewölbter Laffe, darauf geprägtes figürlich-ornamentales Motiv eines Apfelpflückers auf einer Leiter zwischen Rocailleranken, kolbenförmiger gefüllter Griff mit Balustergliederung zum Lafffenansatz hin, Laffe mit Knickfalte, Gebrauchsspuren, Länge 30,7 cm; am Griffansatz Silberstempel "800" ohne Beimarken.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 247

Große Deckelschatulle, Bruckmann & Söhne, Heilbronn, 20. Jh.
835/-Silber, im Boden gewichtet, innen mit Holz, Gesamtgewicht ca. 833 g (unterseitig geprägte Gewichtsangabe "635 gr."); Rechteckform mit Scharnierdeckel, die Wandung umlaufend 3-fach gerillt; auf dem Deckel prägnante Monogramm-Gravur "RM", teils guillochiert; im Boden gewichtet, unterseitig mit schwarzer Verkleidung in Lederoptik (gewellt und teils berieben), Korpus innen mit Holzauskleidung; leichte Gebrauchsspuren (etwas berieben); Maße 4,5 x 27 x 15 cm. Unterseitig am Rand Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke und geprägter Modell-Nr. "13466 III".

Limit: 140,00 €



Katalog Nr.: 248

Große Fußschale mit Mäanderrelief, bez. "Vollgold", deutsch, 2. Hälfte 20. Jh.
800/-Silber, ca. 868 g; runde Pokalschalenform auf geschweift ansteigendem profilierten Sockelfuß, auf der Wandung umlaufend reliefierte Mäandeer-Reliefbordüre; im Boden kleinere Korrosionsflecke, außenwandig Reste von Vergoldung u. Kratzspuren; Höhe 18 cm, Durchmesser 22,7 cm. Silberstempel mit Krone und Halbmond sowie geprägtem Schriftzug "Vollgold" (wohl Juweliersstempel).

Limit: 280,00 €



Katalog Nr.: 249

Kleine Abendtasche mit Samorodok-Dekor, Russland, um 1900
84 Zolotnik Silber. Gesamtgewicht ca. 224 g. Rechteckige, abgerundete Etui-Form mit Samorodok-Oberfläche. Auf der Schauseite appliziertes Monogramm "AM" aus massivem Rotgold. Daumendrücker mit grünem Farbstein. Kettenhenkel. Meistermarke "O(mit Querstrich)?". Maße 14 x 7 x 1,9 cm.

Limit: 240,00 €



Katalog Nr.: 250

Kleine Edwardian-Kaffee-/Moccakanne, Edward Barnard & Sons Ltd, London, 1905.
925/-Silber, ca. 442 g; spitzoval gebauchter Korpus mit profiliertem Scharnierdeckel und ebonisiertem Henkeleinsatz; Knauf mit Holzeinsatz; auf den Wandungen beidseitiger Kartuschendekor in Wappenschildform mit Vasenbekrönung und flankierenden Girlanden in gravierter Optik; am oberen Rand filigrane Bordüre; am Boden schmale umlaufende Sockelring-Platte; Gebrauchsspuren (u.a. Sockelring leicht gebogen, Griff partiell mit Schürfstelle), Höhe 20 cm; Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke.

Limit: 140,00 €



Katalog Nr.: 251

Korbschale mit Perlrand, Koch und Bergfeld, Bremen, um 1900.
800/-Silber, ca. 325 g; runde Form mit umlaufend bordürenartig durchbrochen gearbeiteter, vertikal godronierter Wandung, blütenförmig gewellte Randung mit Perlschnurrelief; Korpus auf rundem Standring; innen im Boden gebrauchsbedingt stark berieben; Durchmesser 24,7 cm; Silberstempel mit Krone und Halbmond, Herstellermarke, geprägter Modell-Nummer 69624 und Juweliersstempel "Sönnichsen".

Limit: 90,00 €



Katalog Nr.: 252

Paar frühe victorianische Saucenlöffel "Spatenform", Benjamin Stephens, London, 1840.
925/-Silber, Gesamtgewicht ca. 182 g; massiv gearbeitet mit leicht gebogtem Griff in Spatenform, vorderseitig jeweils mit kleiner Buchstabengravur "i"; am Laffenansatz mit Buchstabengravur "B"; leichte Gebrauchsspuren (1 x in der Laffe mit kleinen Druckstellen); Länge 18 cm; verso Silberstempel mit Stadtmarke, Jahresbuchstabe, Herstellermarke und Steuermarke der Königin Victoria.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 253

Rocaille-Leuchter-Paar mit Figuren, B. Neresheimer & Söhne, Hanau, 20. Jh.
835/-Silber, Gesamtgewicht ca. 450 g; nahezu identisch gestaltetes Paar in Form von 4-füßigen Rocaille-Sockeln, darauf jeweils Schaft aus 2 Rocaille-Voluten mit blattreliefierten Leuchtertüllen und variierten Tropfschalen mit Rocaille-Rändern; auf den Sockeln jeweils Miniaturfigur einer Gärtnerin in Rokoko-Manier; Reste von Vergoldung; Höhe 15,7 bzw. 16 cm; auf den Sockeln Silberstempel mit Krone und Halbmond und Herstellermarke.

Limit: 160,00 €



Katalog Nr.: 254

Salière in Delphinform, 20. Jh.
800/-Silber mit farblosem Glaseinsatz, ca. 34 g (ohne Glas gewogen); auf filigran-ornamentalem Sockel der stilisierte Delphin-Korpus, den geöffneten Schlund mit passend gefertigtem Glaseinsatz schalenartig als Gewürzbehältnis gearbeitet; Höhe 6,3 cm; im Sockel geprägter Silberstempel mit Zusatz "CB".

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 255

Salver, West & Son, Dublin (Irland), 1905.
925/-Silber, ca. 332 g; rund auf 3 Füßen mit passigem filigran-ornamentalem Reliefrand in Rocaille- und Blattformen, in der Mitte dekoratives Kartuschenornament im Rokoko-Stil in feiner Gravuroptik; Gebrauchsspuren, punktuell korrosionsfleckig, 1 x mit starken oberflächlichen Kratzspuren; Höhe 2 cm, Durchmesser 20,5 cm; Silberstempel mit Hibernia-Punze, Stadtmarke, Jahresbuchstabe und Herstellermarke.

Limit: 180,00 €



Katalog Nr.: 256

Saucièren-Paar in barockisierend stilisierter Delphinform, 20. Jh.
835/-Silber, Gesamtgewicht ca. 390 g; in gebaucht stilisierten Delphinformen mit jeweils 4 Füßen aus Fischflossen gestaltet, den Schlund als Gießtülle geöffnet, während die ringförmig gebogt auslaufende Schwanzflosse als Henkelgriff fungiert; außenwandig reliefiert in Schuppen- und Palmettenformen; innen Restvergoldung; Höhe 8 und 9,2 cm; im Boden Silberstempel mit Buchstaben-Beizeichen "A".

Limit: 280,00 €



Katalog Nr.: 257

Vogel-Plastik, Israel Freeman & Son Ltd., London, 20. Jh. (Import).
925/-Silber, ca. 101 g; in naturalistischer Modellierung stehender Singvogel mit detailliertem Federkleid-Relief; Höhe ca. 7,2 cm; verso auf der Schwanzspitze mehrfach gestempelt (Silberstempel mit Zusatz "Germany" sowie Londoner Importmarke für Sterlingsilber-Artikel sowie Hersteller-/Händlermarke von Israel Freeman & Son Ltd.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 258

Zucker-Deckeldose im Louis-Seize-Stil, Karl Kurz, Kesselstadt, Anfang 20. Jh.
Silber, ca. 166 g; runde Form auf 4 Tatzenfüßen mit Volutenansätzen, umlaufend reliefiert mit Schleifengirlanden und kleinen Ovalmedaillons über vertikalem gekerbten Stabdekor, am Rand umlaufende Bordüre; gewölbter Deckel mit Lanzettblatt-Medaillonrelief und plastischem Blütenknauf mit Blattansätzen; innen Reste von Vergoldung; Höhe ca. 9 cm; im Boden und am Deckelrand jeweils Herstellermarken-Kombination sowie österreichisch-ungarische Importmarke für Silberartikel in der Form, wie sie zwischen 1901 u. 1921 verwendet wurde.

Limit: 80,00 €