AGB*
Was ist die Summe aus 4 und 9?
 

Glas

Katalog Nr.: 266

Große Vase, Entwurf Ulrica Hydman-Vallien für "Kosta Boda", Schweden, 2. Hälfte 20. Jh.
Farbloses Glas mit partiell transparent grün verlaufender Einfärbung und roten Einschmelzungen, frontal mattierter Dekor mit Fabelwesen und stilisierter Blume; geschliffene runde Standfläche; unregelmäßige, an den Langseiten etwas abgeflachte, massiv gearbeitete Topfform mit ebenfalls unregeläßigem Mündungsrand; Ulrica Hydman-Vallien (geb. 1938) ist seit 1972 als Glas-Designerin für Kosta Boda tätig und lehrte u.a. an Kunstgewerbeschulen in den USA und Deutschland; in der satinierten Gesichtsfläche des Fabelwesens wohl produktionsbedingter runder Strukturfleck; Höhe 27,5 cm. Im Boden geritzt signiert und nummeriert "73 21016 Kosta Boda Lim Ed 300 Ulri HV"; am Mündungsrand Herstelleretikett "Kosta Boda since 1742".

Limit: 280,00 €



Katalog Nr.: 269

3 Historismus-Weinrömer, Deutschland oder Böhmen, Ende 19. Jh.
Farbloses Glas (1 x roséfarbig lüstrierend überfangen) mit verschiedenen polychromen Emaille-Dekoren, teils goldstaffiert; 2 Kelche außen satiniert mit filigranen Blüten- und Ornament-Verzierungen im Neo-Rokokostil; 1 Kelch mit blütengerahmter Kartusche, darin Motiv eines Gehöfts mit Staffagelandschaft; Hohlschäfte teils gerippt mit appliziertem Noppen-Dekor im Neorenaissancestil, 1 x mit aufgeschmolzener Spiralfadenauflage; leicht berieben, 2 x mit Kantenchips, Höhe 18 - 23 cm.

Limit: 40,00 €



Katalog Nr.: 270

Große "Ikora"-Vase, WMF, 1. Hälfte 20. Jh.
Farbloses Glas, teils grün und braunfarbig hinterfangen mit netzartigem weißlichen Craquelée in geeister Optik und kleinen Blaseneinschlüssen; hohe konvex-ovoid gewölbte Form mit eingezogenem Hals und ausgestelltem Mündungsrand; das "Ikora"-Glasdesign wurde ab Ende der 1920er Jahre von Karl Wiedmann (1905 - 1992) für die serielle Glasproduktion von WMF entworfen. Minimale Gebrauchsspuren. Gewölbt geschliffener Boden. Höhe 25,3 cm.

Limit: 80,00 €



Katalog Nr.: 272

Patriotisches Becherglas/1. Weltkrieg und Henkelkrug mit humoristischem Dekor, Deutschland, Anf. 20. Jh.
Farbloses Glas mit polychromem Dekor; konisches Glas mit Szene zweier sich die Hand reichenden Soldaten der miteinander verbündeten Staaten Deutschland und Österreich-Ungarn mit Bezeichnung "Den verbündeten Waffenbrüdern 1914-15.", Goldrand (berieben, kleiner Kantenchip), Höhe 11,5 cm; Henkelkrug mit humoristischem figürlichen Motiv "Eine Luftschifferabteilung", angesetzter Ohrenhenkel, Höhe 12 cm.

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 277

Rubinierte Karaffe (sog. "Gluckerflasche") + 7 Bechergläser, Böhmen oder Bayern, 2. Hälfte 20. Jh.
Farbloses, rubinrot lasiertes Glas mit mattgeschliffenem Jagd- und Ornamentdekor; Karaffe in konkav eingezogener Vierkantform mit Kugelstöpsel (in den Kanten der Wandung teils kleine Farbfehlstellen der Rubinierung; Höhe23,2 cm); 5 identische Bechergläser mit facettiertem unteren Rand (Höhe 6,5 cm), 2 Bechergläser leicht abweichend ohne Facettierung (Höhe 6,5 cm). Leichte Gebrauchsspuren. Karaffe unterseitig mit Händleretikett "Zeberer - Hamburger Raumkunst".

Limit: 60,00 €



Katalog Nr.: 282

Viktorianische Karaffenkanne, England, Ende 19. Jh.
Farbloses Glas mit Mattschliffdekor, im Boden Sternschliff; birnförmiger Korpus auf rundem Sockelfuß; hochgezogener, gedreht profilierter Ohrenhenkel, unten geschweift in geschliffener Spitze auslaufend angesetzt; dreipassig gewellter Mündungsrand; auf der Wandung in feinem Mattschliff ausgeführter Blatt- und Blütendekor in großflächig angelegter umlaufender Komposition; Höhe 33 cm.

Limit: 160,00 €